Normalversion Mobile Version
Versandkostenfreie Lieferung

Versandkostenfreie Lieferung

5% Abholrabatt im Fachcenter

5% Abholrabatt im Fachcenter

Mein Merkzettel (0)
Der Merkzettel ist leer
| Einloggen/Registrieren
Ihr Warenkorb
Der Warenkorb ist leer
Der Warenkorb ist leer

Es kommt darauf an, dass es ankommt

Mike Gruber arbeitet seit einem Jahr für die Faserplast AG. Ein Macher und ein Vordenker sind Bezeichnungen, die ihn gut beschreiben. Einfach ruhig zu stehen und abzuwarten, passt nicht zu seiner Wesensart. Viel mehr packt er mit an, probiert Neues aus und engagiert sich mit viel Motivation. Als Leiter Logistik sorgt er für einen optimalen Ablauf am Ein- und Ausgang bei Faserplast.

Mike Gruber arbeitet bei der Faserplast AG als Leiter Logistik

Aus welchen Aufgaben besteht Ihre tägliche Arbeit?

«Meine Hauptaufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass das richtige Produkt zur richtigen Zeit am richtigen Ort in der richtigen Menge und der richtigen Qualität zu den richtigen Kosten vorhanden ist. Neben der Führung des engagierten Logistik-Teams und der Sicherstellung einer termingerechten und reibungslosen Lieferung kümmere ich mich auch laufend um eine Weiterentwicklung der Lagerführung.»

Wie erleben Sie die Arbeit im Team?

«Jeder Mitarbeiter verfügt über individuelle, eigene Stärken, die er in das Team einbringt. Dass wir uns dadurch gegenseitig unterstützen können, bringt uns alle weiter. Zum Beispiel bei uns in der Logistik wird die wertvolle Erfahrung langjähriger Mitarbeiter mit dem Wissen aus aktuellen Weiterbildungen kombiniert. So können wir einander optimal ergänzen und aus den Erfahrungen aller Team-Mitglieder etwas lernen.»

Durch den Computer ist Mike Gruber mit allen internen und externen Partnern von Faserplast vernetzt.

Denken Sie dabei bereits an die nächsten Herausforderungen?

«Ja, derzeit bin ich im Abschluss der Weiterbildung Dipl. Logistik Leiter NDS HF. Durch diesen Kurs habe ich viele wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse dazugewonnen. Jedoch möchte ich mich nun nicht einfach zurücklehnen, sondern das Gelernte anwenden und mich weiter fortbilden. Es ist mir wichtig, nicht stehenzubleiben, sondern vorauszuschauen und immer wieder Neues dazuzulernen.»

Lesen Sie das gesamte Interview